Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Verkehr

Verkehrssicherheitsprogramm 2011-2020

Das erste Verkehrssicherheitsprogramm (2002-2010) führte zur Reduktion der Zahl der Unfalltoten um annähernd 50 Prozent. Bisherige Maßnahmen legten den Fokus auf die motorisierten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Das neue Verkehrssicherheitsprogramm (2011-2020) setzt nun gezielt auf den Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.

Mit Kind im Auto sicher vom Urlaub nach Hause

Im Jahr 2015 sind rund 2.600 Kinder auf Österreichs Straßen verunglückt. Mehr als jedes dritte dieser Kinder hat sich als Mitfahrer im Auto verletzt (1.047). Falsche Kindersicherung und Ablenkung sind dabei die Hauptursachen für Verletzungen. Das ergab die Studie „Schütze Deinen Co-Driver“, die vom Verkehrsministerium in Auftrag gegeben wurde. Nun stehen die letzten Rückreise-Wochenenden vor der Tür. Verkehrsministerium und Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) geben deshalb einfache Tipps, wie Eltern ihre Kinder im PKW besser schützen können.

Handyverbot am Steuer - FAQ

FahrprüferInnen- und FahrlehrerInnentag in Spielberg 2016




Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/index.html
Stand: 29.05.2015