Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Förderungen

Förderung von Anschlussbahnen

Von der Kommission der Europäischen Kommission wurde unter der Zahl „Staatliche Beihilfe SA.34985 (2012/N) – Österreich“  das Beihilfen-Instrumentarium-Programm für die Unterstützung des Ausbaues von Anschlussbahnen sowie von Umschlagsanlagen des Intermodalen Verkehrs im Jahr 2012 für die Richtlinienlaufzeit 1. Jänner 2013 bis 31. Dezember 2017 genehmigt. Gefördert werden auf dieser Grundlage Investitionen in Anschlussbahnanlagen sowie in nicht-diskriminativ betriebenen, intermodalen Umschlagsanlagen.

Förderprogramm „Schienengüterverkehr neu“

Gegenstand der Förderung ist die Erbringung von Schienengüterverkehrsleistungen in den Produktionsformen des Einzelwagenverkehrs, des unbegleiteten Kombinierten Verkehrs oder der Rollenden Landstraße in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses.

Förderung der Ausrüstung von Schienenfahrzeugen mit ETCS – Level 2

Gefördert wird die Um- beziehungsweise Ausrüstung von Schienenfahrzeugen mit ETCS – Level 2-tauglichen Systemen in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses. Einreichungen waren vom 15. November 2011 bis einschließlich 31. Dezember 2011 möglich.

Insgesamt stehen für das Projekt Förderungsmittel in der Höhe von 45 Millionen Euro zur Verfügung. Mit der Förderabwicklung des Programms zur Förderung der Ausrüstung von Schienenfahrzeugen mit ETCS – Level 2 ist die Schieneninfrastruktur-Dienstleistungsgesellschaft mbH (SCHIG) beauftragt.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/eisenbahn/foerderung/index.html
Stand: 09.07.2015