Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (RVS)

Bild vergrößern
Ein Rad im Winter
Rechte: bmvit

Damit die Gestaltung der jeweiligen Verkehrsfläche verkehrssicher und technisch auf dem letzten Stand ausgeführt ist, werden die Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (RVS) bei Projektierung und Straßenraumgestaltung herangezogen. Diese Richtlinien werden von den Fachleuten der betroffenen Gebietskörperschaften, Bund, Länder und Gemeinden, unter Berücksichtigung internationaler Erfahrungen und Einbindung nationaler Expertinnen und Experten aus Lehre und Forschung einvernehmlich erstellt und zur Anwendung empfohlen. Die österreichische Forschungsgesellschaft Straße – Schiene – Verkehr (FSV) stellt das Forum für diesen Arbeitsprozess zur Verfügung.

Für den Fuß- und Radverkehr wichtige Richtlinien und Vorschriften für das Straßenwesen (RVS):

RVS 03.02.11 - Einsatzkriterien für die Errichtung von Rad- und Gehwegen (Jänner 1990)

Diese RVS betrifft Einsatzkriterien für die Errichtung von Rad- und Gehwegen an Straßen und ist als Beitrag zur Umsetzung jener verkehrspolitischer Zielsetzungen anzusehen, die auch eine Förderung des Radverkehrs enthalten. Sie dient damit der Erhöhung des Sicherheitsniveaus im Straßenverkehr insgesamt sowie der Leichtigkeit und Flüssigkeit der einzelnen Verkehrsarten.

RVS 03.02.12 Fußgängerverkehr (August 2004)

Diese RVS ist auf alle für den Fußgängerverkehr bestimmten Verkehrsflächen anzuwenden. Sie behandelt unter anderem folgende Themenbereiche:

  • Verkehrssicherheit,
  • Fußwegnetz,
  • Entwurfsgrundlagen,
  • Planung im Streckenbereich sowie Querungshilfen für Fußgänger.

Diese RVS wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) zur Anwendung empfohlen.

RVS 03.02.13 Radverkehr (Juni 2001)

Diese RVS ist auf alle für den Radverkehr zugelassenen Verkehrsflächen anzuwenden. Sie behandelt unter anderem folgende Themenbereiche:

  • Funktion und Einsatzmöglichkeiten des Radverkehrs,
  • Verkehrssicherheit,
  • Radverkehrsnetz,
  • Kriterien für die Auswahl der Radverkehrsanlage,
  • Entwurfselemente,
  • Planung im Streckenbereich,
  • Knotenpunkte,
  • geschwindigkeitsreduzierende Maßnahmen auf Radverkehrsanlagen,
  • Bau und Erhaltung von Radverkehrsanlagen,
  • Wegweisung für den Radverkehr, sowie
  • Fahrradabstellanlagen.

Diese RVS wurde vom bmvit zur Anwendung empfohlen.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/ohnemotor/recht/rvs/rvs.html
Stand: 20.02.2015