Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Broschüre zum EU-Scheckkartenführerschein

Bild vergrößern
Titelblatt
Rechte: bmvit

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Aufgrund seines praktischen Formats und seiner Vorteile erfreut sich der Scheckkartenführerschein großer Beliebtheit. Seit Jahresbeginn wurden mehr als 220.000 Führerscheine im praktischen Scheckkartenformat ausgegeben.

Ministerin Bures: „Der Führerschein im Scheckkartenformat ist zum echten Renner geworden, bereits 2,5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher nutzen den Führerschein im Kleinformat.“

Ab 2013: Einheitlicher EU-Führerschein

Derzeit sind in den europäischen Mitgliedstaaten über 110 verschiedene Führerscheinmuster gültig. Die Europäische Union (EU) schreibt ab Jänner 2013 einen neuen einheitlichen EU-Scheckkartenführerschein mit einem regelmäßigen Dokumentenaustausch vor.

Auch in Österreich wird es deshalb wesentliche Neuerungen bei Fristen- und Führerscheinklassen geben.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Einheitlicher EU-Scheckkartenführerschein
  • Befristung des Führerscheins auf 15 Jahre
  • Verpflichtende Weiterbildung für Fahrprüferinnen und -prüfer
  • Keine verpflichtenden Gesundheits-Checks für Seniorinnen und Senioren
  • Neue Klassen beim A-Führerschein
  • Direkter Einstieg in die Kategorie der leistungsstärksten Motorräder erst ab 24 Jahren

Jetzt umtauschen: alle bis 2013 ausgestellten Führerscheine sind bis 2033 gültig, danach Führerscheine nur noch 15 Jahre

Mit 19. Jänner 2013 wird EU-weit der neue befristete EU-Scheckkartenführerschein ausgegeben. Mit dem regelmäßigen Dokumententausch und den dadurch aktuellen Fotos soll Fälschungen vorgebeugt werden. Die EU-Richtlinie schreibt einen Austausch des Dokuments im 10- oder 15-Jahres-Intervall vor. Österreich sichert sich mit 15 Jahren die maximale Gültigkeitsdauer.

(Dabei handelt es sich nur um eine administrative Befristung, wer sie versäumt, läuft keine Gefahr, seinen Versicherungsschutz zu verlieren.)

Auch wer den Führerschein aufgrund von Verlust, Diebstahl oder Änderungen (wenn Lenkerinnen und Lenker den Führerschein als amtliches Dokument benutzen wollen) ersetzen muss, erhält den neuen EU-Scheckkartenführerschein.

Alle bis 2013 erteilten Lenkerberechtigungen, auch die alten rosa Führerscheine, sind bis 19.1.2033 gültig.

Neues zum Führerschein:

Muss ich jetzt meinen Papierführerschein umtauschen?

Nein. Ein Umtausch ist nur nötig, wenn sich entweder Daten (zum Beispiel Namen) ändern, eine zusätzliche Führerscheinklasse erworben wird oder der Führerschein verloren geht.

Kann ich meinen Papier-Führerschein schon vor 2033 umtauschen?

Natürlich. Ein Umtausch in das praktische, EU-weite einheitliche Scheckkartenformat ist jederzeit möglich.

Muss ich meinen Scheckkartenführerschein jetzt gegen einen befristeten Führerschein umtauschen?

Es gelten dieselben Bedingungen wie beim Papier-Führerschein – spätestens Umtausch bis Ende 2032. Bis Ende 2032 müssen alle unbefristet ausgestellten Führerscheine aus dem Verkehr gezogen sein.

Ich habe schon einen Führerschein. Ist dieser ab 2013 nur mehr befristet gültig?

Bis spätestens Ende 2032 muss der Führerschein gegen einen befristet ausgestellten Führerschein ausgetauscht werden. Alle bis 2013 ausgestellten Führerscheine bleiben bis Anfang 2033 gültig.

Sie wollen einen neuen EU-Scheckkartenführerschein – so einfach geht der Umtausch:

Sie gehen zu einer Führerscheinbehörde und beantragen den neuen Scheckkartenführerschein:

Sie geben ihren Führerschein bei der Behörde ab und erhalten den vorläufigen Führerschein. Innerhalb von 5 bis 10 Tagen wird Ihnen der neue Scheckkartenführerschein per Post zugestellt.

Oder: Sie behalten Ihren Führerschein – nach 5 bis 10 Tagen können Sie den neuen Führerschein bei der Behörde abholen und geben ihre alte Lenkerberechtigung dort ab.

Alle weiteren Informationen zum Führerschein gibt es auf  www.scheckkartenführerschein.at oder als Broschüre zu bestellen unter 0800 / 215 359 im Bürgerservice des bmvit.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse/fuehrerschein/skf2013/skf2013.html
Stand: 14.11.2014