Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



So funktioniert das Führerschein-Vormerksystem

auf rosa Führerscheinpapier der Schriftzug "Führerscheinvormerksystem"
Vormerksystem
Rechte: bmvit

Die Sanktionen nach schweren Verkehrsübertretungen

Verwaltungsstrafe

Wer eine Verkehrsvorschrift übertritt, muss mit einer Strafe rechnen. Leichtere Übertretungen werden vor Ort mit Organmandat oder per Post mittels Anonymverfügung erledigt. Doch mit der Bezahlung der Strafe ist nicht immer alles vom Tisch. Schwerwiegende Verstöße können auch eine Entziehung der Lenkberechtigung oder eine Vormerkung zur Folge haben.

Führerscheinentziehung

Begeht man ein Delikt mit besonderer Rücksichtslosigkeit gegenüber anderen Verkehrsteilnehmer/Verkehrsteilnehmerinnen oder unter besonders gefährlichen Verhältnissen wie hohem Verkehrsaufkommen, glatter Fahrbahn, schlechter Sicht usw. (auch etwa das „Geisterfahren“) kommt es zur Entziehung der Lenkberechtigung für mindestens sechs Monate.

Jede Entziehung der Lenkberechtigung (auch aufgrund des Vormerksystems) verlängert die Dauer später verhängter Entziehungen! Jede Vormerkung aus dem Katalog der Vormerkdelikte verlängert eine „konventionelle“ Entziehung um zwei Wochen!

Vormerkung

Übertretungen, die als „mittelschwer“ gelten, aber nicht die sofortige Entziehung der Lenkberechtigung bewirken, ziehen eine Vormerkung im Führerscheinregister nach sich.

Vormerkdelikte

Maßnahmen im Vormerksystem

Alkohol und Drogen

Rechtsgrundlagen



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse/fuehrerschein/vormerksystem/index.html
Stand: 14.11.2014