Breitbandförderung: Breitband Austria 2020

Achtung - Aktuelle Ausschreibungen!

Konsultation der Zielgebiete

Vom 14 September bis 20. Oktober 2018 findet die vierwöchige öffentliche Konsultation des Zielgebietes der Breitbandförderung "Breitband Austria 2020" statt.

Zu melden sind die für die nächsten drei Jahre ohne Förderungen geplanten NGA-Ausbauvorhaben im Zielgebiet.

Nützliches und technische Hilfen für den Förderungswerber

Geförderte Projekte

Access und Access+ELER

Dieses Förderungsinstrument zielt darauf ab, Investitionen in die Flächenausdehnung der Breitbandzugangsnetze zu stimulieren und damit schrittweise eine wesentliche Verbesserung der Breitbandversorgung von Haushalten und Unternehmen zu erreichen.

Achtung: derzeit kein Call

Backhaul

Im Mittelpunkt dieser Förderungsschiene steht die Modernisierung bestehender Backhaul-Einrichtungen, um bereits bestehende oder künftig zu errichtende NGA-Netze mit ausreichender Kapazität zu versorgen. Dementsprechend geht es um die Erneuerung bestehender Netze bzw. die Anbindung von Basisstationen.

Achtung: derzeit kein Call

Connect

Die Anbindung an das Glasfasernetz ist oft nur mit umfangreichen tiefbaulichen Maßnahmen und somit erheblichen Grabungskosten verbunden. Durch Connect sollen die einmaligen Kosten für die Herstellung eines Breitbandanschlusses von Schulen oder kleinen Unternehmen deutlich reduziert werden.

Achtung: offener Call seit 31. Mai 2017

Leerverrohrungsprogramm

Dieses Förderungsprogramm richtet sich vorrangig an Gemeinden, in denen keine Breitband-Hochleistungszugänge verfügbar sind. Durch die Mitverlegung von Leerrohren bei kommunalen Tiefbauarbeiten wird die spätere Versorgung ermöglicht und die Errichtungskosten werden gesenkt.

Achtung:  laufende Einreichungen bis 15. Mai 2019
(erster Einreichstichtag: 28. November 2018)

Austrian Electronic Network (AT:net - Phase 4)

Das Förderungsprogramm AT:net wird nach dem Übergang an das Bundeskanzleramt von diesem im Rahmen seiner Initiative „Digitale Innovation fördern“ neu aufgelegt. Mit diesem Programm wird die Nutzung von innovativen Diensten und Anwendungen, die auf Breitband basieren, gefördert.

Nähere Informationen sind bei der Abwicklungsstelle, der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), unter www.ffg.at/atnet zu finden.