Fahrschule: Ich mache gerade meinen Führerschein

Bild vergrößern
Scheckkartenführerschein
Rechte: Österreichische Staatsdruckerei

One-Stop-Shop

Ich gehe derzeit in eine Fahrschule und bekomme demnächst meinen Führerschein. Wo muss ich denn meinen Antrag einreichen?

Mit 1. Oktober 2006 werden die österreichischen Fahrschulen nach dem "One-Stop-Shop"-Prinzip behördliche Aufgaben übernehmen, wie die Entgegennahme von Führerschein-Anträgen. Als "One-Stop-Shop" wird die Möglichkeit bezeichnet, alle notwendigen bürokratischen Schritte an einer einzigen Stelle durchzuführen.

Unterlagen

Welche Unterlagen muss ich meiner Fahrschule vorlegen?

Folgende Unterlagen sind notwendig:

  • Passfoto,
  • Amtlicher Lichtbildausweis: Reisepass oder Identitätsausweis oder Führerschein,
  • bei Namensänderungen: die entsprechenden Urkunden,
  • Erste-Hilfe-Nachweis,
    Bitte beachten Sie, dass der Erste-Hilfe-Nachweis ab Oktober 2006 schon für die Zulassung zur Praxisprüfung vorgelegt werden muss.
  • Kosten: 55,70 Euro.

Den Führerschein machen

Ich habe noch keinen Führerschein. Was muss ich tun, um diesen zu bekommen?

  • Anmeldung bei der Fahrschule Ihrer Wahl,
  • Absolvierung der vorgeschriebenen Ausbildung,
  • Ablegung der theoretischen und praktischen Prüfung,
  • Nach erfolgreich abgelegter praktischer Prüfung erhalten Sie sofort den vorläufigen Führerschein,
  • Die Gebühr von 55,70 Euro können Sie entweder mit Erlagschein oder direkt bei der Führerscheinbehörde bezahlen,
  • Nach Eingang Ihrer Zahlung ergeht sofort der Produktionsauftrag Ihres Scheckkartenführerschein,
  • Innerhalb von fünf bis zehn Tagen wird Ihnen dann der Scheckkartenführerschein per Post zugestellt.

Informationen zur theoretischen sowie zur praktischen Fahrprüfung erhalten Sie unter der Website Help.gv.at. Ein direkter Link zu dieser Informationsseite wird am Ende dieses Textes angeboten.