Direkt zum Inhalt ~

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Allgemeine Publikationen

Österreichische Forschungsquote

Innovationsland Österreich

Diese Broschüre stellt zum einen junge Frauen und Männer und deren Erfahrungen mit bmvit-Praktika vor, und zum anderen werden Sie über ausgewählte Innovationen und Produkte aus österreichischen Unternehmen informiert. Es werden auch Interviews sowie einen Text von Vorstandsvorsitzenden österreichischer Unternehmen angeboten und beschreiben die Situation von Technologie und Innovation in ihren Unternehmen und in Österreich generell. Abschließend werden drei österreichische Start-ups vorgestellt, deren Entwicklungen vom bmvit bzw. von der FFG gefördert wurden.

Ausgaben der öffentlichen Hand in Österreich

Durch den Anstieg des Energieverbrauchs, Versorgungskrisen und den drohenden Klimawandel rückt das Thema einer nachhaltigen Energieversorgung immer mehr in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Die Internationale Energieagentur (IEA) hat zuletzt die Notwendigkeit einer „Energietechnologie-Revolution“ betont. Dafür müssen in den nächsten Jahrzehnten erhebliche Infrastrukturmaßnahmen getätigt und auch die Entwicklung von neuen Technologien vorangetrieben werden.

[Berichte aus Energie- und Umweltforschung 7/2009, Autoren: A. Indinger, T. Poli-Narendja]

Österreich - Land der Forschung

Die vorliegende Broschüre versucht ein Portrait Österreichs als Land der Forschung nachzuzeichnen. Sie lotet Österreichs Position im Europäischen Forschungsraum aus, beschreibt die wesentlichen Handlungsfelder und programmatischen Ansätze der Forschungs- und Technologiepolitik und identifiziert die wichtigsten Akteure und Institutionen der Forschungslandschaft. Parallel dazu wirft ein „Alphabet der Forschung“ beispielhafte Blitzlichter auf österreichische Spitzenleistungen der Forschung, auf innovative Förderungsprogramme und auf neue Wege der Vermittlung von Wissenschaft und Forschung.

Public Governance in den Ländern und Corporate Governance der RTOs

Wissens- und Technologietransfer in Österreich

Situationsanalyse 2003 - Abriss

Die vorliegende Studie von Tectrans Network zeigt anhand 85 strukturierter Tiefeninterviews, die im Sommer 2003 mit Vertretern von Unternehmen sowie Forschungs- und Fördereinrichtungen geführt wurden, den aktuellen Stand des Wissens- und Technologietransfers in Österreich auf. Durch Analyse der häufigsten Kritikpunkte im Rahmen eines abschließenden Workshops mit einschlägigen Experten wurde eine detaillierte Liste von Hemmnissen sowie entsprechenden Empfehlungen erstellt.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/innovation/publikationen/allgemein/index.html
Stand: 11.02.2016