Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Nachgeordnete Dienststellen

Büro für Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen (BFTK)

Fernmeldebehörde erster Instanz für das gesamte Bundesgebiet für die Zulassung von Funkanlagen und Endgeräten. Marktbeobachtungsstelle unter der Richtlinie 1999/5/EG.

Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Telefon: +43 (0) 1 711 62 65 4040
Fax: +43 (0) 1 711 62 65 4049
E-Mail: bftk@bmvit.gv.at

Organisation BFTK (pdf 58 KB)

Fernmeldebüros

Diese gliedern sich in vier Fernmeldebüros mit örtlich abgegrenztem Zuständigkeitsbereich:

  • Oberösterreich und Salzburg
  • Steiermark und Kärnten
  • Tirol und Vorarlberg
  • Wien, Niederösterreich und Burgenland

Funküberwachungen

Den vier Fernmeldebüros sind sieben Funküberwachungen in den einzelnen Bundesländern – mit Ausnahme Niederösterreichs und Burgenlands – zugeordnet (Linz, Salzburg, Innsbruck, Bregenz, Graz, Klagenfurt, Wien). Während die Fernmeldebüros das Fernmelderecht erstinstanzlich vollziehen, üben die Funküberwachungen die Funktion einer Exekutive der Fernmeldebüros aus.

Frequenzbüro

Diese Organisationseinheit ist für die Frequenzkoordinierung und Frequenzplanung der durch Österreich wahrgenommen Nutzungsrechte an Funkfrequenzen sowie die operativen Tätigkeiten zur Frequenzbewirtschaftung zuständig.

Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Telefon: +43 (0) 1 711 62 65 4241
Fax: +43 (0) 1 711 62 65 6 4249
E-Mail: fq@bmvit.gv.at

Organisation Frequenzbüro (pdf 39 KB)

Österreichisches Patentamt

Logo: Patentamt

Das Österreichische Patentamt ist die Behörde für den gewerblichen Rechtsschutz in Österreich mit Sitz in Wien. Es ist unter anderem zuständig für Patente, Gebrauchsmuster, Marken, Geschmacksmuster (Designs), Halbleitertopographie und Schutzzertifikatsanmeldungen.

Der Zugang zum Gewerblichen Rechtsschutz ist erleichtert worden: Nationale Marken-, Patent- und Gebrauchsmuster können auch online angemeldet werden. 2014 wurde dies bereits bei der Hälfte aller Marken und Erfindungen getan. Seit 1. Januar 2015 können Marken nicht nur online angemeldet, sondern auch direkt nach dem Anmeldeprozess bezahlt werden.

Website des Patentamts

Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes

Die Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes (SUB) ist für die Untersuchung von Unfällen in der Schifffahrt, mit Seilbahnen, Schienen- und Zivilluftfahrzeugen in Österreich zuständig. Das Ziel dieser Untersuchungen ist die Feststellung der wahrscheinlichen Ursachen und die Ausarbeitung von Verbesserungsvorschlägen zur Vermeidung gleichartiger Vorkommnisse.

Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes (SUB)

Inhaltlicher Stand: 29.05.2019