Direkt zum Inhalt ~

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



E-Mobility 4 U

Bild vergrößern
Das Fahrzeug in Aktion
Rechte: RIC

Verantwortliche Firma

Das Projekt E-Mobility 4 U wurde für den Anerkennungspreis Jugend E-Mobil nominiert. Verantwortliche Firma ist das RIC – die Regionale Innovations Centrum GmbH, ein Tochterunternehmen der BRP-Powertrain GmbH & Co KG, zusammen mit ihren Projektpartnern, der VS Steinkirchen, der HS Steinkirchen, des Poly Schwanenstadt, der AHS Wels Dr.-Schauer-Straße , der HTL Wels, der BRP-Powertrain GmbH & Co KG, der Fachhochschule Oberösterreich (OÖ) Wels, der LEWEL Leaderregion Wels Land, dem Klimabündnis OÖ und der BRP Inc.

Das RIC ist eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur Ideenfindung zwischen Industrie, Hochschulen und Schulen. Rund 8,5 Millionen Euro wurden von den Eigentümern

  • 75 Prozent BRP-Powertrain GmbH & Co KG;
  • 24,5 Prozent Marktgemeinde Gunskirchen (stellvertretend für das Land Oberösterreich, 24 Gemeinden von Wels-Land sowie der Stadt Wels) und
  • 0,5 Prozent Oberbank

investiert. Die Entwicklung innovativer Antriebssysteme für umweltfreundliche und zukunftsorientierte Fahrzeuge sowie die Aus- und Weiterbildung von neuen und aktuellen MitarbeiterInnen zählen zu den Hauptaufgaben des RIC. Als pulsierendes Lern- und Forschungszentrum für lebenslanges Lernen ist das RIC eine offene Wissensplattform – auch für die Bevölkerung. Es ist eine spannende, aufregende und faszinierende Erlebniswelt für Kinder, Eltern, Lehrer und Lehrerinnen. In Projekten wie Kart 4 U, Mechatronics for Teachers, E-Mobility 4 U gewährt das RIC Einblicke in die Praxis eines Innovationsbetriebes. Als Innovations- und Bildungsmotor der Region leistet das RIC darüber hinaus einen wertvollen Beitrag zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen für den Standort Gunskirchen.

Projekt

In E-Mobility 4 U geht es darum, Schülerinnen und Schüler aus der Region für NAWITECH zu begeistern. Je nach Altersstufe erleben die Kinder/Jugendlichen Technik auf spannende Weise. Bei E-Mobility 4 U bilden die Schülerinnen und Schüler der Volks- und Hauptschule Steinerkirchen, der Polytechnischen Schule Schwanenstadt, der Allgemeinbildenden Höheren Schule Wels und der Höheren Technischen Lehranstalt Wels gemeinsam mit der Lehrwerkstätte ein Projektteam. Während die Volksschülerinnen und -schüler ihr eigenes Elektrokart bauten und ihr Wissen bei einer Technik Millionenshow unter Beweis stellten, entwickelten die älteren Schülerinnen, Schüler und Lehrlinge pro Schule ein Fahrzeug, mit dem sie am 30. Oktober 2011 am Akkurace teilnahmen. Das besondere an diesen Fahrzeugen – der Antrieb mit zwei 18 Volt Akkubohrmaschinen.

Was macht diese Einreichung besonders innovativ?

Durch intensive Vorbereitungsphasen, aber auch das praktische Arbeiten außerhalb der Schulen – nämlich in der Lehrwerkstätten – werden die Kinder und Jugendlichen für das Thema begeistert und durch diese Methode kann besser vermittelt werden, welche Möglichkeiten NAWITECH bietet und welches umfangreiche Berufsangebot Mechatronik zu bieten hat. Wichtig ist in diesem Bezug, diese Erfahrung mit Eltern/ Kindern/ Lehrkörpern zu teilen, das ist das "Um und Auf" für die Berufsorientierung.

Hervorzuheben ist bei dem Projekt die Wichtigkeit der Einbindung der gesamten Bildungskette (vom Kindergarten bis zur Höheren Technischen Lehranstalt, 4 bis 17 Jahre) und von Multiplikatoren (mit regionalem Schwerpunkt und eine dadurch erzielte Verankerung diverser Aktivitäten als fixe Aktivitäten in der Region). Ziel ist die Spielerische Weitergabe von wertvollen Informationen zum Thema Mobilität & Energie, NAWITECH unter anderem in Workshops, in Multiteams, das gemeinsame Erarbeiten.

Kontakt

RIC Regionales Innovations Centrum
Alexandra Kautz
Welser Straße 33
4623 Gunskrichen



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/ministerium/staatspreis/mobilitaet2011/nominierte/emobility4u/emobility4u.html
Stand: 23.01.2017