Direkt zum Inhalt ~

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



mobile e-Drive

Bild vergrößern
Christian Sandner
Rechte: bmvit

Bild vergrößern
Explosionszeichnung eines Klauenpolmotors
Rechte: bmvit

Verantwortliche Firma

Miba Sinter Austria GmbH gehört zu den technologisch führenden Herstellern von Sinterformteilen. Neben der hauseignen Fertigung von komplexen Pulverpress- und Kalibrierwerkzeugen hat sich Miba vor allem durch die Herstellung von präzisen "net shape" Bauteilen mit höchster Dichte eine Vormachtstellung erarbeitet. Dieses Know-how könnte wesentlich zur Realisierung von leichten E-Maschinen mit SMC Werkstoffen beitragen.

Miba Sinter Austria GmbH hat zusammen mit ihrem Projektpartner dem Institut für Elektrische Antriebe und Leistungselektronik der Johannes Kepler Universität Linz eingereicht.

Projekt

Der mobile e-Drive ist eine effizienzgesteigerte E-Maschine für automotive Anwendungen Existierende elektrische Maschinen für zukunftsweisende Fahrzeuge sind relativ schwer.

Der Schlüssel zu einem erfolgreichen E-Fahrzeug ist jedoch das Gewicht. Ein leichteres Fahrzeug mit leichterer Batterie führt zu einer erhöhten Reichweite und dadurch zu einer verbesserten Kundenakzeptanz. Durch den Übergang auf dreidimensionale Flussführung können mittels neuen pulvermetallurgisch hergestellten Werkstoffen äußerst kompakte E-Maschinen realisiert werden. Im Zuge des Projektes wurden diese Topologien analytisch verglichen und das Potential zur Gewichtsreduktion bestätigt. Die Topologie mit dem höchsten Potential wurde an einem mit seriennahen Prozessen gefertigten Demonstrator umgesetzt. Die Erwartungen in Punkto Funktion und Wirkungsgrad wurden auf Anhieb erreicht.

Was macht diese Einreichung besonders innovativ?

Bisher konnte mit diesem Projekt gezeigt werden, dass Motortopologien mit dreidimensionaler Flussführung das Potential zur Steigerung der Leistungsdichte um rund 30 Prozent aufweisen; modulare Konzepte gefunden werden können, die hinsichtlich Fertigungstechnik, Montagefreundlichkeit und Wiederverwertbarkeit überzeugen; sich mit industriell hergestellten SMC Bauteilen Maschinen mit gesteigerter Leistungsdichte realisieren lassen, die auch im Wirkungsgrad mit modernen geblechten Maschinen vergleichbar sind.

Kontakt

Miba Sinter Austria GmbH
Christian Sandner
Dr.-Mitterbauer-Straße 1
4655 Vorchdorf



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/ministerium/staatspreis/mobilitaet2011/nominierte/mobileedrive/mobileedrive.html
Stand: 01.12.2011