Direkt zum Inhalt ~

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Solarbus - Öffentlicher Null-Emissions-Nahverkehr

Bild vergrößern
Der Solarbus
Rechte: bmvit

Verantwortliche Firma

Solarmobil Austria ist eine Projekt- und Betriebsplattform für verschiedene Elektrofahrzeug-Initiativen. 2008 als Zusammenschluss von Elektrofahrzeug-Spezialisten gegründet, koordiniert und bündelt der Verein Solarmobil Austria Kompetenzen mit dem Ziel, umweltfreundliche Mobilität im Bereich des gesamten Verkehrswesens zu fördern. Ein besonderer Schwerpunkt ist der Weiterentwicklung des reinen Elektroantriebs im öffentlichen Nahverkehr gewidmet.

Solarmobil Austria hat mit ihren Partnern, der Firma Kutsenits Busconstruction, dem Austrian Institute of Technology (Mobility-Department), der Technischen Universität Graz (Institut für Fahrzeugsicherheit), dem Filmarchiv Austria, der Firma Ökostrom und den Modellgemeinden Perchtoldsdorf (Niederösterreich) und Hornstein (Burgenland) eingereicht.

Was macht diese Einreichung besonders innovativ?

Mit dem Projekt Solarbus wird erstmals in Europa ein rein batterieelektrisch und mit Solarenergie betriebenes öffentliches Nahverkehrssystem vorgestellt. Dabei repräsentiert der Solarbus „Made in Austria“ mit der Umsetzung verschiedenster technologischer Innovationen österreichische E-Mobility-Kompetenz in einem zukunftsträchtigen Anwendungsfeld. In Bezug auf die Energieeffizienz und die Relation Energieaufwand zu Beförderungsleistung/ Passagierkapazität stellt der Solarbus eines der effizientesten Fahrzeuge überhaupt dar. Das Projekt Solarbus zeigt für die österreichische Automotive-Industrie Möglichkeiten auf, im Bereich der Elektromobilität auch mit Gesamtfahrzeug-Konzepten interessante internationale Spezialmärkte zu adressieren.

Kontakt

Solarmobil Austria
Mag. Ernst Kieninger
Köstlergasse 14/9
1060 Wien



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/ministerium/staatspreis/mobilitaet2011/nominierte/solarbus/solarbus.html
Stand: 22.11.2011