Direkt zum Inhalt ~

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Glossar

ADAC

Logo des ADAC
Logo
Rechte: ADAC

Abkürzung für: Allgemeiner Deutscher Automobil-Club

Der ADAC, vollständig Allgemeiner Deutscher Automobil-Club eingetragener Verein, ist Deutschlands größter Verkehrsclub. Neben dem ADAC gibt es in Deutschland noch zwei weitere große Verkehrsclubs mit vergleichbarer Ausrichtung (AvD, ACE), sowie als ökologisches Pendant den VCD.

Der ADAC wurde am 24. Mai 1903 in Stuttgart als „Deutsche Motorradfahrer-Vereinigung“ gegründet und im Jahr 1911 in den „Allgemeinen Deutschen Automobil-Club“ (ADAC) umgewandelt. Er ist Europas größter und weltweit der drittgrößte Autoclub nach dem AAA der Vereinigten Staaten (USA) und dem japanischen JAF und mit 1,5 Millionen Mitgliedern die größte Motorradfahrervereinigung der Welt.

Nach seiner Satzung nimmt der ADAC die Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports wahr, widmet sich insbesondere dem Fortschritt im Straßenverkehrswesen, der Verkehrssicherheit, der Verkehrserziehung, dem Tourismus und dem Schutz der Verkehrsteilnehmer als Verbraucher. Der ADAC vertritt die Interessen deutscher Auto-, Motorrad- und Bootfahrerinnen und -fahrer. Der ADAC bietet Dienstleistungen an und produziert Stadtpläne sowie Straßenkarten. Außerdem betreibt er mehrere Fahrsicherheitszentren. Eine der bekanntesten Dienstleistungen ist die Pannenhilfe. Da die Pannenfahrzeuge einheitlich gelb gefärbt sind, werden die Pannenhelfer auch mit dem Spitznamen „Gelbe Engel“ tituliert.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/service/glossar/a/adac/adac.html
Stand: 07.03.2011