Direkt zum Inhalt ~

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Alpbacher Technologiegespräche 2013

Logo Forum Alpbach
Logo Forum Alpbach
Rechte: Forum Alpbach

Die Zukunft der Innovation: Voraussetzungen – Erfahrungen – Werte

Technologische Innovationen sind der Motor der digitalen Gesellschaft. Neue Konzepte und Ansätze wie "Open Innovation" sind gefragt, um Wertschöpfung nachhaltig mit gesellschaftlichem Nutzen zu verbinden. Die Technologiegespräche verbinden aktuelle Forschungen mit interdisziplinären Diskussionen zu diesem Thema.

Arbeitskreise mit BMVIT Beteiligung:

Arbeitskreis 04: “Frontrunner” als neuer Ansatz der FTI-Politik

Die österreichische FTI-Landschaft ist in den letzten zehn Jahren quantitativ und qualitativ enorm gewachsen und zeigt bei allen Indikatoren Fortschritte. Der große Sprung nach vorne ist geglückt. Die Ziele der Bundesregierung für die Zukunft (FTI-Strategie) sehen bis 2020 wesentliche Wachstumsraten und schließlich einen Sprung zur Gruppe der europäischen Innovation Leader vor. Ist ein “more of the same” an Förderlogik und -Instrumenten dafür ein adäquater Ansatz? Welche spezifischen Maßnahmen helfen forschenden Spitzenunternehmen, um im internationalen Wettbewerb zu bestehen?

  • Thomas Heimer (Professor, Innovation Management and Project Management, Rhein Main University of Applied Sciences, Wiesbaden; Scientific Advisor, Technopolis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main)
  • Norbert Mühlburger (Managing Director, WESTCAM Datentechnik GmbH, Mils bei Hall)
  • Wolfgang Polt (Head of Center for Economic and Innovation Research, JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, Graz)
  • Klara Sekanina (Director of the Secretariat, CTI - Commission for Technology and Innovation, Innovation Promotion Agency, Bern)
  • Heinz Seyringer (Head of Research Collaborations, Zumtobel Group, Dornbirn)
  • Michael Binder (Director Strategy, Austrian Research Promotion Agency - FFG, Vienna) - Chair
  • Rupert Pichler (Head, Department III/I 2 - Research and Technology Funding, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology, Vienna) - Chair
  • Mario Steyer (Department III/I 2 - Research and Technology Funding, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology, Vienna) - Coordination

Die Vorträge des AK 4 stehen am Ende der Seite als pdf zur Verfügung

Arbeitskreis 12: Sicherheitsforschung: Zukunft für die sichere Gesellschaft

Sicherheitsforschung ist ein junges Forschungsfeld, das auf EU-Ebene für gesellschaftspolitische Kontroversen und den Vorwurf eines nicht funktionierenden Marktes sorgt. Wie ist es möglich, dass gerade in diesem Feld Österreich unter Federführung des BMVITdie Rolle eines erfolgreichen Innovation-Leader einnehmen kann? Die Antwort liegt im KIRAS-Konzept und dessen einzigartiger, innovativer Einbindung aller relevanten Akteure. Der Fokus des Arbeitskreises soll auf den Herausforderungen für das Forschungsthema “Sicherheit” im Spannungsfeld Gesellschaft, Technologie und Markt liegen.

  • Gernot Grimm (Head, Staff Group for Technology Transfer and Security Research, Department III - Innovations and Telecommunications, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology, Vienna) - Introduction
  • Helmut Leopold (Head of Safety & Security Department, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Vienna)
  • Helmut Schnitzer (Head, Division IV/6 - Security Policy Issues, Federal Chancellery of the Republic of Austria, Vienna)
  • Karl-Heinz Dernoscheg (Managing Director, Defence & Security Industry Group, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna)
  • Gi-Eun Kim (Professor, Department of Biotechnology, Seokyeong University, Seoul; Council Member, Austrian Council for Research and Technology Development, Vienna tbc)
  • Reinhard Kreissl (Scientific Director, Institute for the Sociology of Law and Criminology, Vienna)
  • Karin Wey (Technology Advisor, National Contact Point Security, VDI Technology Centre, Düsseldorf)
  • Karl Blecha (President, GFF - Society for the Promotion of Research, Vienna) - Chair
  • Ralph Hammer (Staff Group for Technology Transfer and Security Research, Department III - Innovations and Telecommunications, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology, Vienna) - Coordination
  • Michael Brugger (Staff Group for Technology Transfer and Security Research, Department III - Innovations and Telecommunications, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology, Vienna) - Coordination

Sonderveranstaltung: Strategieempfehlungen zur FTI Internationalisierung

Die österreichische Bundesregierung hat sich in ihrer 2011 veröffentlichten FTI Strategie “Der Weg zum Innovation Leader” zum Ziel gesetzt, dass Österreich in die Gruppe der Innovation Leader in Europa aufsteigt. Im Kapitel “Internationale Positionierung” der FTI-Strategie wird die Notwendigkeit betont, dass sich Österreich gegenüber den wichtigsten FTI-Regionen der Erde stärker strategisch positioniert. Zur Ausarbeitung von Strategieempfehlungen zur Internationalisierung der FTI über die EU hinaus hat die FTI Task Force die Arbeitsgruppe “Internationalisierung und FTI Außenpolitik” eingerichtet. Diese setzt sich aus Vertreter/innen von BMVIT, BMWF, BMWFJ sowie BMeiA unter Einbindung von Stakeholdern zusammen und wird von BMWF und BMVIT geleitet.

Im Zuge dieser Sonderveranstaltung werden die erarbeiteten Strategieempfehlungen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert und zur Diskussion gestellt.

  • Klaus Schuch (Strategic Research Manager, ZSI - Centre for Social Innovation, Vienna)
  • Sieglinde Gruber (Head of Unit, North America, Latin America and Caribbean, Directorate D - International Cooperation, European Commission, Brussels (tbc)
  • Stefan Riegler (Head, Department C1.12, Federal Ministry of Economy, Family and Youth, Vienna)
  • Ruth Müller (Scientific Researcher, oiip - Austrian Institute for International Affairs, Vienna)
  • Heribert Buchbauer (Head, Department II/6 - International Research Collaborations, Federal Ministry of Sciene and Research, Vienna) - Chair
  • Ingolf Schädler (Deputy Director General for Innovation Policy, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology, Vienna) - Chair
  • Christian Gollubits (Advisor, Federal Ministry of Science and Research, Vienna) - Coordination
  • Brigitte Weiss (Advisor, Austrian Federal Ministry of Transport, Innovation and Technology, Vienna)

Die Alpbacher Technologiegespräche haben von 22. bis 24. August 2013 stattgefunden. Eine Zusammenfassung der Arbeitskreise sowie die Vorträge zu Arbeitskreis 4 stehen Ihnen hier zur Verfügung:



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/service/publikationen/innovation/alpbach/alpbach13/alpbach13.html
Stand: 28.08.2018