Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Evaluierungsberichte zum Breitbandausbau

Bild vergrößern
Titelblatt
Rechte: bmvit

Die österreichische Bundesregierung hat sich in ihrem Arbeitsprogramm für die Jahre 2013 bis 2018 vorgenommen, den Breitbandausbau im ländlichen Raum zu fördern. Dadurch soll die österreichische Wirtschaft profitieren und der Standort Österreich gestärkt werden.

Internet-basierte Anwendungen sind heute entscheidend, um am gesellschaftlichen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Leben teilzunehmen. Der flächendeckende Ausbau der Breitbandinfrastruktur ist daher ein wirtschaftliches Gebot, eine zentrale politische Aufgabe und eine demokratie- und sozialpolitische Frage.

Mit der im Herbst 2012 vorgelegten Breitbandstrategie 2020 des bmvit wurden die Anforderungen an eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur für Österreich skizziert, die politischen Ziele untermauert und damit Österreichs Vision für morgen definiert. Um die ambitionierten Ziele der österreichischen Bundesregierung zu erreichen, ist eine regelmäßige Evaluierung der zugrunde liegenden Instrumente notwendig. Ziel dieses Berichtes ist es, mittels eines umfassenden Monitorings den Status quo festzuhalten, allfällige Schwachstellen aufzuzeigen und Verbesserungen für zukünftige Maßnahmen auszuarbeiten.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/service/publikationen/telekommunikation/evaluierung/evaluierung.html
Stand: 12.02.2018