Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



UEFA EURO 2008TM – Abschlussbericht

Bild vergrößern
Titelbild
Rechte: bmvit

Bild vergrößern
Logo UEFA EURO 2008
Rechte: UEFA

Verkehrsmanagement und Mobilitätsverhalten zu den Spielen in Österreich

Die zweijährige Vorbereitung im Verkehrsbereich zwischen dem bmvit, dem Veranstalter UEFA EURO 2008 SA, den vier Austragungsstädten und Bundesländer sowie den wesentlichen Verkehrsträgern auf der Straße, der Schiene und in der Luft hat zu einer problemlosen und somit erfolgreichen UEFA EURO 2008TM geführt.

Weitere Abstimmungen mit der Exekutive und anderen beteiligten Ministerien, aber auch mit den Schweizer Kollegen haben sich zu einem schlüssigen Verkehrskonzept verdichtet, das während des Turniers aufgegangen ist: Es kam praktisch zu keinen Beeinträchtigungen des „Normalverkehrs“, das im Vorfeld befürchtete Verkehrschaos blieb aus.

Die wesentlichen Elemente der gemeinsamen verkehrlichen Vorbereitung waren:

  • Realisierung eines Kombitickets,
  • Erweiterung des Angebots im Öffentlichen Verkehr,
  • Ausreichende Kapazitäten und Leistungsfähigkeit im Öffentlichen Verkehr, im Luftverkehr und auf den Straßen,
  • Temporäres Wegeleitsystem auf Autobahnen und Stadtstraßen, im Öffentlichen Verkehr und auf den Fußwegen zum Stadion,
  • Umfassende und international verständliche Verkehrsinformationen.

Gleichzeitig konnten wichtige Verkehrsziele in dem von Österreich gemeinsam mit der Schweiz ausgearbeiteten Nachhaltigkeitskonzept berücksichtigt werden.

Umsetzung der Maßnahmen und damit die Abwicklung der Verkehre während der UEFA EURO 2008TM war ein Erfolg für die Besucher und die Verantwortlichen.

Verfügbarkeit der Publikation:



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/service/publikationen/verkehr/gesamtverkehr/euro2008/euro2008.html
Stand: 11.03.2014