Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Schifffahrt / Hochwasserschutz

Aktionsprogramm Donau des bmvit bis 2022

Das „Aktionsprogramm Donau des bmvit bis 2022“ deckt die drei Themenbereiche Schifffahrt, Ökologie und Hochwasserschutz ab und umfasst Maßnahmen im Kompetenzbereich des bmvit. Der integrative Ansatz spiegelt die vielfältigen Ansprüche an den Fluss wieder.

Das Aktionsprogramm ist ein strategischer Rahmen für Vorhaben in Zusammenhang mit der Donau bis 2022. Alle zwei Jahre werden die Fortschritte überprüft und der Umsetzungsstand reflektiert.

FloodRisk II

Im Rahmen der international viel beachteten Studie „FloodRisk“ wurden über fachliche und politische Grenzen hinweg entsprechende tragfähige und abgestimmte Strategien entwickeln und in vielen Fachbereichen bereits umgesetzt. Aufbauend auf den Erkenntnissen dieser Studie, bei der eine Analyse des Hochwassers vom August 2002 durchgeführt wurde, wurden mit der Folgestudie „FloodRisk II“ die offenen Lücken geschlossen. Darüber hinaus wurden die gemeinsam entwickelten Strategien weiterentwickelt und ein integrierter Hochwasserschutz vorangetrieben. Alle hochwasserrelevanten Bereiche - beginnend von der Meteorologie über die Hydrologie bis hin zur Raumordnung und zum Katastrophenschutz – wurden dabei einbezogen.

Floodrisk-E(valuierung)

Basierend auf den breit angelegten Projekten FloodRisk I und FloodRisk II bewertet FloodRisk-E den Fortschritt im Hochwasserrisikomanagement in Österreich seit 2002 und zeigt gleichzeitig den bestehenden Untersuchungs- und Handlungsbedarf auf. Diese Bewertung auf Grundlage der Empfehlungen der beiden FloodRisk-Projekte wird für acht Themenfelder systematisch an Hand von Leitfragen dokumentiert.

Hochwasserdokumentation Donau 2013

Jährlich stellt das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie circa 60 Millionen Euro für Hochwasserschutzmaßnahmen (Planung, Bau, Betrieb- und Instandhaltung) zur Verfügung. Festzustellen ist, dass die Schutzmaßnahmen ihre Wirkung bestens unter Beweis gestellt haben und damit die Investitionen gut veranlagt waren und sind. Ziel dieser Ereignisdokumentation ist das Hochwasser 2013 an der Donau datenmäßig zu sichern. Diese Daten sollen zukünftigen Studien, Untersuchungen und Auswertungen als Grundlage zur Verfügung stehen.

Nationaler Aktionsplan Donauschifffahrt (NAP)

Der Nationale Aktionsplan Donauschifffahrt war seit 2007 Österreichs Instrument für eine aktive Schifffahrtspolitik. Durch ihn wurden Maßnahmen, die zu einer gestärkten Binnenschifffahrt beitragen, gebündelt und erstmals als abgestimmte Strategie im Regierungsprogramm verankert. Mit Hilfe der zusätzlichen finanziellen Mittel konnten zahlreiche Maßnahmen umgesetzt werden.

Retentionsraumanalysen an der österreichischen Donau

Im Juni 2008 wurden SCIETEC Flussmanagement GmbH und das Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstruktiven Wasserbau der Universität für Bodenkultur mit der Durchführung von „Retentionsraumanalysen an der österreichischen Donau im Zusammenhang mit der EU Hochwasserrichtlinie“ beauftragt.

Handbuch Binnenschifffahrtsfunk - regionaler Teil

Der regionale Teil des Handbuches umfasst die Bereiche der Binnenschifffahrtsstraßen, in denen sich das Schiff gerade befindet und die es auf seiner weiteren Reise befahren wird. Es muss mit dem allgemeinen Teil des Handbuches in der aktuellen Ausgabe an Bord des Schiffes sein, wenn sich eine Funkanlage an Bord befindet.

Die vorliegende Ausgabe wurde in Kooperation von Deutschland und Österreich erstellt und umfasst die Flüsse – vom Rhein kommend – Main, Main-Donau-Kanal (MDK) und den deutschen und österreichischen Teil der Donau bis zur slowakischen Grenze.

Wirkungscontrolling in Prozessen - Wirklich was Neues?

Dieses Paper beschäftigt sich mit der Frage, warum der Begriff Wirkungsorientierung bzw. „wirkungsorientiertes Steuern von Unternehmen bzw. Prozessen“ in letzter Zeit an Bedeutung gewonnen hat. Warum ist der Funke der Wirkungsorientierung in den letzten Jahren von Non‐Profit‐Organisationen (NPO) auf klassische, gewinnorientierte Unternehmen übergesprungen? Welchen Vorteil erwarten sich Unternehmen durch die Ausrichtung ihres unternehmerischen Handelns in Richtung Wirkungsorientierung bzw. welche Herausforderungen müssen bewältigt werden?

Donauschifffahrt bei viadonau



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/service/publikationen/verkehr/schifffahrt/index.html
Stand: 24.06.2015