Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weltraumprogramm der Europäischen Union

Seit dem Vertrag von Lissabon (2009) hat die Europäische Union neben ihren Mitgliedsstaaten eine explizite Rolle im Weltraumbereich. In der Zwischenzeit nimmt Europa weltweit eine führende Rolle in der Raumfahrt ein und hat mit Copernicus für die Erdbeobachtung und Galileo und EGNOS für die Satellitennavigation eine Infrastruktur von Weltrang geschaffen.

Das EU-Weltraumprogramm für den Zeitraum 2021-2027 zielt darauf ab, die Kontinuität und Weiterentwicklung von Galileo und EGNOS sowie von Copernicus sicherzustellen, hochwertige Daten und Services bereitzustellen und deren breite Anwendung zu fördern sowie die Rolle Europas im Weltraumbereich weiter zu stärken. Darüber hinaus hat das Programm folgende zwei neue Bereiche: die Weltraumlageerfassung (Space Situational Awareness, SSA) sowie die sichere Satellitenkommunikation zwischen EU und nationalen Behörden, die für sicherheitskritische Missionen und Infrastrukturen zuständig sind (GovSatCom).

Kontakt und Information:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Abteilung III/I6 - Weltraumangelegenheiten

GNSS (Galileo und EGNOS)
Mag.a Verena Heingärtner
Tel.: +43 1 71162 653507
Email: verena.heingaertner@bmvit.gv.at

Copernicus
Mag. Christian Fuchs
Tel.: +43 1 71162 653214
Email: christian.fuchs@bmvit.gv.at

Space Surveillance and Tracking, GovSatCom
MMag.a Lydia Feige
Tel.: +43 1 71162 653502
Email: lydia.feige@bmvit.gv.at

Horizon Europe / Weltraum
Mag.a Victoria Schebek
Tel.: +43 1 71162 653508
Email: victoria.schebek@bmvit.gv.at

Inhaltlicher Stand: 09.05.2019