Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Weltraumbüro und Weltraumausschuss der Vereinten Nationen

Das Weltraumbüro (UNOOSA) und der Weltraumausschuss (UNCOPUOS) wurden 1958 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen gegründet. Ziel des Ausschusses ist es, die friedliche internationale Zusammenarbeit im Weltraum zu fördern, die Erforschung des Weltraums zu unterstützen, sowie das Weltraumrecht weiterzuentwickeln.

Österreich ist seit 1959 Mitglied des Weltraumausschusses. Seit 1993 befinden sich das Büro und der Ausschuss in Wien. Jährlich treffen sich Delegierte aus mittlerweile 92 Mitgliedsstaaten, um aktuelle und zukünftige Themen und Entwicklungen der Weltraumforschung und -nutzung zu diskutieren. Derzeit wird ein neues Mandat, die Space 2030 Agenda, behandelt.

Das BMVIT unterstützt die Arbeiten des Weltraumbüros, entsendet Personal, beteiligt sich an Projekten (UN-SPIDER – Katastrophenmanagement) und unterstützt Veranstaltungen, insbesondere das jährlich stattfindende United Nations/Austria Symposium in Graz, sowie das World Space Forum 2019 in Wien.

Kontakt und Information:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Abteilung III/I 6 Weltraumangelegenheiten
Mag.a Andrea Kleinsasser MBA
Telefon: +43 1 71162 652904
E-Mail: andrea.kleinsasser@bmvit.gv.at

Inhaltlicher Stand: 20.08.2019