Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Sicherheit im Sinn von Safety und Security

Safety betrifft die Einhaltung nationaler und internationaler operationeller und technischer Sicherheitsstandards.

Die Luftfahrt-Sicherheit (Security) der Luftfracht wird zusammen mit dem Bundesministerium für Inneres (BMI) durch das BMVIT koordiniert. Die vorgeschriebenen Maßnahmen für die Sicherheit in der Zivilluftfahrt werden in der Durchführungsverordnung der Kommission 2015/1998 geregelt.

EU-Datenbank

Datenbank zur Sicherheit der Lieferkette für reglementierte Lieferanten und Flughäfen:

Unionsdatenbank der Europäischen Kommission

Formulare des Bereiches "Security"

Die Formulare des Bereiches "Security" sind unter folgendem Link gesammelt:

Luftfahrtformulare

Verbotene Gegenstände

Auf der Website des Bundesministeriums für Inneres (BMI) können die Listen der "Verbotenen Gegenstände" in Flugzeugen für Fluggäste, Handgepäck und aufgegebenem Gepäck heruntergeladen werden.

Website BMI: Listen für Verbotene Gegenstände

"Safety List" der Luftfahrtunternehmen

Die Zeichnung eines schwarzen Flugzeugs über der Landkarte von Europa ist mit einem roten Balken durchgestrichen

Diese Liste ("Safety List") wurde auf Basis der Verordnung (EG) Nr. 2111/2005 von der Europäischen Kommission erstellt und am 23. März 2006 im Amtsblatt Nummer L84 als Verordnung (EG) Nummer 474/2006 veröffentlicht. Sie wird laufend aktualisiert. Den angeführten Luftfahrtunternehmen wurde aus Sicherheitsgründen der Betrieb innerhalb der Europäischen Union untersagt.

Safety List (Europäische Kommission)

Flughafenlieferungen

Sicherheitsmaßnahmen sind beim Einbringen von Gegenständen in den Sicherheitsbereich von Flughäfen zu beachten!

Bekannte Versender (Known consignors)

Das sind gemäß EU-VO Nr. 300/2008, Artikel 3 „Versender von Fracht oder Post zur Versendung auf eigene Rechnung, dessen Verfahren gemeinsamen Sicherheitsvorschriften und -standards entsprechen, die es gestatten, die betreffende Fracht oder Post auf dem Luftweg zu befördern;“

Sauerstoffgeneratoren

Die US-Behörde FAA (Federal Aviation Administration) fordert die generelle Demontage der Sauerstoffgeneratoren auf den Toiletten von Luftfahrzeugen. Im folgenden Statement lesen Sie die Position der österreichischen Luftfahrtbehörde in dieser Angelegenheit.

Überprüfungen

  • beschäftigungsbezogene Überprüfung
  • Sicherheitsüberprüfung
  • Zuverlässigkeitsüberprüfung

Austrian Aviation State Safety Programme

Title of programme

Das BMVIT hat gemeinsam mit den involvierten Luftfahrtbehörden Austro Control, dem Aeroclub und der Sicherheitsuntersuchungsstelle des Bundes nach den Grundsätzen der ICAO und EASA ein Luftfahrt Staats-Sicherheitsprogramm (Austrian Aviation State Safety Programme "AASSP") erarbeitet.

Das Programm beschreibt erstmals, in einem Dokument zusammengefasst, das regulatorische Umfeld sowie die Aktivitäten und Rollenverteilung in der Sicherheitsaufsicht über die Zivilluftfahrt in Österreich. Ziel ist die nachhaltige Entwicklung und Umsetzung von Strategien und Prozessen, die sicherstellen, dass alle Aktivitäten der Luftfahrt im Zuständigkeitsbereich der Republik Österreich die hohen Sicherheitsanforderungen erfüllen.

Inhaltlicher Stand: 20.09.2019