Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Begutachtungsfristen

Die Begutachtungsfristen werden in § 57a Absatz 3 Kraftfahrgesetz (KFG) festgelegt.

Folgende Begutachtungsfristen gelten:

Jährlich:

  • Lkw (N1, N2, N3)
  • Taxis, Rettungs- und Krankentransportfahrzeuge
  • Omnibusse (M2, M3)
  • Spezialkraftfahrzeuge
  • Zugmaschinen, selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Transportkarren jeweils mit einer Bauartgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h
  • Krafträder
  • grundsätzlich Anhänger (02, 03, 04) mit einem höchsten zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3.500 Kilogramm)

Alle 2 Jahre:

  • Historische Fahrzeuge

3 Jahre nach der ersten Zulassung, 2 Jahre nach der ersten Begutachtung, danach jährlich:

  • Pkw und Kombinationskraftwagen (M1)
  • Zugmaschinen und Motorkarren mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h, selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Transportkarren jeweils mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h
  • Einachsige und zweiachsige Anhänger mit einem Radstand bis zu 1 Meter, deren höchstes zulässiges Gesamtgewicht 3.500 Kilogramm nicht überschreitet (somit alle leichten Anhänger, Klasse O1)
  • landwirtschaftliche Anhänger mit einer Bauartgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h
  • Anhänger, die dazu bestimmt sind, mit Krafträdern, ausgenommen Motorfahrrädern, gezogen zu werden

3 Jahre nach der ersten Zulassung, 2 Jahre nach der ersten Begutachtung, danach alle 2 Jahre:

  • landwirtschaftliche Anhänger mit denen eine Geschwindigkeit von 25 km/h aber nicht 40 km/h überschritten werden darf

Keine Begutachtung:

Ausgenommen von der wiederkehrenden Begutachtung sind nach wie vor:

  • Anhänger, mit denen eine Geschwindigkeit von 25 km/h nicht überschritten werden darf
  • Zugmaschinen und Motorkarren mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h
  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Transportkarren jeweils mit einer Bauartgeschwindigkeit von nicht mehr als 30 km/h
Inhaltlicher Stand: 06.04.2018