Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Förderungen Bundesländer und Europäische Union

Die Bundes-Förderungsprogramme zu Access, Backhaul, Connect und Leerverrohrung bilden im Rahmen von Breitband Austria 2020 (BBA_2020) die Grundlage für die Vergabe von Förderungsgeldern, die aus der Breitbandmilliarde stammen. Mit Hilfe dieser Förderungsmittel soll die digitale Kluft zwischen Land und Stadt geschlossen werden, indem sie in jenen Gebieten zum Einsatz kommen, in denen es in absehbarer Zeit sonst keine Versorgung mit Hochleistungsbreitbandgeben würde.

Erweiternd zur Bundesförderung des BMVIT (Breitband Austria 20202) bieten einige Bundesländer und die Europäische Union weitere Förderungen zum Ausbau von ultraschnellem Internet in Österreich an:

Bundesländer

Landkarte Österreichs mit seinen neun Bundesländern

Die Bundesländer unterstützen den Breitbandausbau auf unterschiedlichste Art und Weise. Die Unterstützungsleistungen erstrecken sich dabei von Förderungen für Beratungen, Planungen oder die Erstellung von Masterplänen über die Anschlussfinanzierung gewährter Bundesförderungen bis hin zu eigenständigen Förderungen von konkreten Breitband Ausbauprojekten.

Europäische Union

The flag of the European Union

Um Breitbandprojekte in den Mitgliedsstaaten zu unterstützen hat die EU unterschiedliche Finanzierungsinstrumente ins Leben gerufen. Diese sollen dazu beitragen die Vision der Gigabit Gesellschaft Realität werden zu lassen. Dazu sollen einerseits die Verfügbarkeit ultraschneller Breitbandanschlüsse erhöht, andererseits auch die Nutzung von Produkten, Services und Anwendungen im digitalen Binnenmarkt gestärkt werden.

Inhaltlicher Stand: 14.08.2019