Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Wien – Kittsee

Status: in Ablauf

Initiatorin:

ÖBB-Infrastruktur AG

Vorgeschlagene Netzveränderung:

Seitens der Initiatorin ÖBB Infrastruktur AG wird vorgeschlagen, die Eisenbahnstrecke "Wien (Zentralverschiebebahnhof mit Terminal 1.435-/1.520-mm-Spurnetz) – Staatsgrenze bei Kittsee" im Wege einer Verordnung der Bundesregierung zur Eisenbahn-Hochleistungsstrecke zu erklären.

Begründung und Umweltbericht

Zur Begründung des Vorschlags für eine Netzveränderung sowie zur Darstellung der erheblichen Auswirkungen des Vorschlags hat die Initiatorin einen Umweltbericht erstellt, der zur Einsichtnahme bereitgestellt ist.

Hinweise zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der SP-V:

Im Zuge der Strategischen Prüfung im Verkehrsbereich (SP-V) wurden vorgeschlagene Netzveränderung und Umweltbericht veröffentlicht und die Möglichkeit zur Abgabe von Stellungnahmen für die Öffentlichkeit von 30. September bis 12. November 2019 anberaumt. Darüber hinaus wird auch eine grenzüberschreitende Beteiligung gemäß § 7 SP-V-Gesetz zu vorgeschlagener Netzveränderung und Umweltbericht mit Ungarn und der Slowakei vorbereitet und nachfolgend durchgeführt.  

Abschluss und Zusammenfassende Erklärung

Zusammenfassende Erklärung und gegebenenfalls endgültiger Verordnungsentwurf werden auf dieser Internetseite nach deren Vorliegen veröffentlicht. Nachfolgend ist der Umweltbericht zur vorgeschlagenen Netzveränderung einsehbar: 

Kontakt zum Thema: spv@bmvit.gv.at