Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Tools und Leitfäden

Genehmigung eTankstelle

Anreize für effiziente und umweltfreundliche Fahrzeuge

Titelblatt der Broschüre "Anreize für effiziente und umweltfreundliche Fahrzeuge"

Basierend auf derzeitigen BIP-Prognosen könnten Fahrzeugkilometer für Personentransporte in den OECD-Ländern zwischen 2010 und 2050 um 60 Prozent zunehmen. Demgegenüber stehen Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wonach 7 Millionen Menschen jährlich an den Folgen von Luftverschmutzung sterben. Mehr als die Hälfte davon aufgrund von Luftverschmutzung im Freien.

Im Zuge einer eingehenden Bewertung und Analyse einer Vielzahl von Maßnahmen, um neue und klimagerechte Mobilitätsansätze im Verkehrssystem zu etablieren und Elektromobilität zu fördern, hat die AustriaTech im Auftrag des bmvit direkte, gesetzliche, bauliche, ordnungspolitische, steuerrechtliche und sonstige Anreize analysiert. Ziel der Arbeiten war es, einen breiten Überblick über mögliche Anreize zu bekommen, diese zu bewerten und daraus als Diskussionsgrundlage für den weiteren Austausch Handlungsoptionen für Österreich abzuleiten. Die Analyse für ein intelligentes Anreizsystem ist eine Maßnahme des Umsetzungsplans Elektromobilität in und aus Österreich, dieser sieht unter anderem die Attraktivierung der verkehrlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz emissionsarmer voll- und teilelektrifizierter Fahrzeuge vor.

Elektrischer Fuhrpark in der städtischen Logistik

Titelblatt der Broschüre "Elektrischer Fuhrpark in der städtischen Logistik"

Das Verwenden elektrischer statt konventioneller Transportfahrzeuge wirkt sich positiv in urbanen Gebieten aus, so reduzieren sich Schadstoffausstoß und Lärm und die Luftqualität wird verbessert. Besonders die in Europa gewachsenen historischen Städte werden durch Bevölkerungswachstum und wechselndes Konsumverhalten in Mitleidenschaft gezogen. Dieses liegt im Fokus von ENCLOSE (Energy Efficiency in City Logistics for Small and Mid-Sized European Historic Towns, in Deutsch: Energieeffizienz in Stadtlogistik für kleine und mittlere historische Städte in Europa). Die Strategie der internationalen Energieagentur lautet "Vermeiden, Verändern/Verlagern und Verbessern", welche folgende Punkte im innerstädtischen Frachttransport beinhalten:

  • Vermeidung von Transportkilometern
  • Verlagerung zu mehr energieeffizienten Verfahren
  • Verbesserung der Energie- und Treibstofftechnologien

[Die Publikationen sind derzeit nur in Englisch erhältlich.]

Mit Steuerrechner Einsparungen beim Kauf von E-Fahrzeugen berechnen



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/elektromobilitaet/tools/index.html
Stand: 08.11.2017