Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



ways2go in Zahlen

Bild vergrößern
Titelblatt
Rechte: bmvit

Programmlinie ways2go:

Die Forschungsprojekte der Programmlinie ways2go erweitern die Wissensgrundlagen im Themenbereich durch aktuelle Zahlen, Daten und Fakten, welche für verschiedenste Verwendungszwecke – insbesondere aber auch als Inspiration und Grundlage für zukünftige Forschungs- und Entwicklungs (F&E) Projekte – von Bedeutung sein können. Eine Auswahl dieser Erkenntnisse wurde in dieser Publikation in strukturierter Form aufbereitet. In zehn thematischen Kapiteln werden ausgewählte Forschungsprojekte in „Fact Sheets“ charakterisiert, um den Forschungskontext klar zu legen und um über Kontakte, Quellen und angeführte Publikationen den Zugang zu weiterführenden Informationen zu erleichtern. Schlüsselerkenntnisse aus den Projekten in Form von Tabellen, Diagrammen oder anderen Darstellungen bilden den Kerninhalt dieser Publikation.

Ways2go ist eine missionsorientierte österreichische Forschungs- und Technologieförderprogrammlinie des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), die im Rahmen des „Strategieprogramms IV2Splus – Intelligente Verkehrssysteme und Services plus“ – den Schwerpunkt Personenmobilität beleuchtet. Im Fokus stehen verkehrspolitische Zielsetzungen wie die Unterstützung eines barrierefreien, effizienten und sicheren sowie umwelt- und sozialverträglichen Verkehrssystems ebenso wie technologiepolitische Ziele zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit österreichischer UnternehmerInnen im internationalen Wettbewerb. Die Programmlinie wirkt hierbei als Impulsgeber, um notwendige Innovationen im Bereich „Mobilität der Zukunft“ anzustoßen.

Die Programmlinie ways2go unterstützt Forschungsprojekte, bei denen Bedürfnislagen und Verhaltensweisen unterschiedlicher sozialer Gruppen als Ansatzpunkt für die Entwicklung innovativer Mobilitätsangebote dienen. Neben naturwissenschaftlichen Forschungsinhalten gewinnen damit auch sozialwissenschaftliche Betrachtungen in der Mobilitätsforschung an Bedeutung und dem hohen Komplexitätsgrad der Fragestellungen wird immer öfter durch eine interdisziplinäre Zusammensetzung der Forscherinnen- und Forscherteams Rechnung getragen.

Ways2go in Zahlen 2012:

Die Forschungsprojekte der Programmlinie ways2go erweitern die Wissensgrundlagen im Themenbereich durch aktuelle Zahlen, Daten und Fakten, welche für verschiedenste Verwendungszwecke – insbesondere aber auch als Inspiration und Grundlage für zukünftige F&E Projekte – von Bedeutung sein können. Eine Auswahl dieser Erkenntnisse wurde in dieser Publikation in strukturierter Form aufbereitet. In zehn thematischen Kapiteln werden ausgewählte Forschungsprojekte in „Fact Sheets“ charakterisiert, um den Forschungskontext klar zu legen und um über Kontakte, Quellen und angeführte Publikationen den Zugang zu weiterführenden Informationen zu erleichtern. Schlüsselerkenntnisse aus den Projekten in Form von Tabellen, Diagrammen oder anderen Darstellungen bilden den Kerninhalt dieser Publikation.

Besonderer Dank gilt den beteiligten Projektverantwortlichen für Ihre Unterstützung und die professionelle Zusammenarbeit bei der Zusammenstellung der Inhalte.

Hier können Sie kostenlos den Gesamtbericht "Ways2go in Zahlen 2012" herunterladen:



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/gesamtverkehr/statistik/ways2go/ways2go.html
Stand: 11.03.2014