Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Verkehrssicherheitsprogramme

Verkehrssicherheitsprogramm 2011-2020

Das erste Verkehrssicherheitsprogramm (2002-2010) führte zur Reduktion der Zahl der Unfalltoten um annähernd 50 Prozent. Bisherige Maßnahmen legten den Fokus auf die motorisierten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Das neue Verkehrssicherheitsprogramm (2011-2020) setzt nun gezielt auf den Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer.

Verkehrssicherheitsprogramm 2002–2010 (Stand: 2009)

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) präsentierte im Jahr 2002 das erste Österreichische Verkehrssicherheitsprogramm auf Basis einer wissenschaftlichen und interdisziplinären Analyse des Kuratoriums für Verkehrssicherheit. Im Vordergrund standen dabei die Reduktion der Zahl der Getöteten und Verletzten, Umsetzbarkeit, Finanzierbarkeit, politische und soziale Akzeptanz sowie Kosteneffizienz.

Die vorliegende 3. Edition des Programms repräsentiert den Umsetzungsstand im Jahr 2009 und zeigt die Herausforderungen bis zum Ende des Jahres 2010 auf.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse/publikationen/sicherheit/programme/index.html
Stand: 15.07.2016