Direkt zum Inhalt ~

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Statistik der Alkoholunfälle in Österreich

Beschreibung der Informationsgrafik
Unfälle, Verletzte und Getötete 2006-2009
Rechte: Statistik Austria

Beschreibung der Informationsgrafik
Alkoholunfälle, Verletzte und Getötete 2006-2009
Rechte: Statistik Austria

Beschreibung der Informationsgrafik
Unfälle, Verletzte und Getötete der letzten 10 Jahre (2000-2009)
Rechte: Statistik Austria

Beschreibung der Informationsgrafik
Alkoholunfälle der letzten 10 Jahre (2000-2009)
Rechte: Statistik Austria

Verkehrsunfälle 2009

Im Jahr 2009 ereigneten sich auf Österreichs Straßen 37.925 Verkehrsunfälle mit Personenschaden, bei denen 49.158 Personen verletzt und 633 Personen getötet wurden. Gegenüber dem Jahr 2008 verringerte sich die Zahl der Unfälle somit um 3,2 Prozent, jene der Verletzten um 2,7 Prozent, und die Zahl der Todesopfer sank um 6,8 Prozent. Vor allem bei der Zahl tödlich Verunglückter fiel der Rückgang deutlich stärker aus als in den letzten Jahren, und bei allen drei Größen wurden die bisher niedrigsten Werte seit Beginn der einheitlich geführten Verkehrsunfallstatistik im Jahr 1961 verzeichnet.

Längerfristig betrachtet waren die Rückgänge bei der Zahl der Unfälle und Verletzten weitaus geringer als bei jener der Verkehrstoten. Seit dem Jahr 2000 sank die Zahl der Verkehrstoten kontinuierlich, nämlich um insgesamt 35 Prozent. Bei den Unfällen und Verletzten betrug der Rückgang im gleichen Zeitraum jedoch nur jeweils rund 10 Prozent

Unfallgeschehen mit alkoholisierten Beteiligten 2009

Während sich in anderen Bereichen bereits in den letzten Jahren eine positive Entwicklung abzeichnet, waren die Alkoholunfälle in den vergangenen Jahren auf einem mehr oder weniger gleich hohen Niveau. Dazu kommt noch eine hohe Dunkelziffer, denn bewusstlose und getötete Personen werden bei Alleinunfällen normalerweise nicht auf Alkoholisierung überprüft.

Bei 2.490 Unfälle - das ist ein Anteil von 6,6 Prozent an der Gesamtunfallzahl - waren alkoholisierte Personen beteiligt, wobei 3.406 Personen verletzt und 46 Personen getötet wurden. Gegenüber dem Vorjahr verringerte sich 2009 die Zahl der Alkoholunfälle um 5,9 Prozent, jene der Verletzten um 6,8 Prozent, und die Zahl der Todesopfer um 13,2 Prozent.

Die Informationsgrafiken und Daten zu den Alkoholunfällen stammen von der Statistik Austria.

Basic Fact Sheet - Alkohol

Die Statistik Austria hat für das bmvit Broschüren – so genannte Basic Fact Sheets – erstellt, die einen Einblick in die Straßenverkehrssituation der letzten 10 Jahre geben. Auch zum Thema Alkohol gibt es eine Ausgabe, die Ihnen zum Herunterladen zur Verfügung steht:



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse/sicherheit/alkohol/statistik2009/statistik2009.html
Stand: 09.02.2015