Direkt zum Inhalt ~

Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation



Kindersitz-Datenbank

Bild vergrößern
Der Kindersitz
Rechte: bmvit

autokindersitz.at stellt ein optimales Werkzeug für Eltern aber auch für Expertinnen und Experten zur Verfügung, sich umfangreich zum Thema "Kindersitz" zu informieren. Der Verkehrssicherheitsfonds, die Allianz Versicherung und der Technische Überwachungs-Verein Austria (TÜV) unterstützen die neue Initiative für mehr Kindersicherheit im Auto: eine Kindersitz-Datenbank.

Sie wurde unter der Leitung von Peter Jahn von autokindersitz.at realisiert und wird  vom Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) gefördert und von der Allianz Versicherung und dem TÜV Austria unterstützt.

Autokindersitze

Da zwei Drittel der verwendeten Kindersitze falsch verwendet werden, muss dieser hohen Fehlerquote entgegengesteuert werden - ein lebensrettender Leitfaden soll dabei helfen. 80 Prozent aller fehlbedienten Rückhalteeinrichtungen gefährden unsere Kinder. Die neue Kindersitz-Datenbank von autokindersitz.at ist die erste öffentliche Datenbank Europas, in der aktuelle Produktinformationen des internationalen Kindersitzmarktes in objektiver und übersichtlicher Form für Expertinnen und Experten aber auch für Endverbraucherinnen und Endverbraucher jederzeit abrufbar sind:

  • detaillierte Daten und Fakten der neuesten Kindersitze und ihrer Vorgängermodelle,
  • Informationen zu Sicherheitsnormen und Zubehör,
  • Crashtest-Ergebnisse,
  • Expertisen,
  • Empfehlungen und vieles mehr.

Die Kindersitz-Datenbank wird von den Kindersitz-Herstellern selbst mit Informationen aus erster Hand versorgt und gewartet. Partner der ersten Stunde sind die Produzenten Britax, Chicco, Concord, Fair, Graco, Kiddy, Maxi-Cosi, Römer, Storchenmühle und HTS BeSafe. Von autokindersitz.at wird die Datenbank laufend kontrolliert, optimiert und den Bedürfnissen von Herstellern und Nutzerinnen und Nutzern angepasst. Die Verwendung zweckmäßiger Filter erleichtert schon beim ersten Blick und Klick die Datensuche. Der besondere Mehrwert dieser neuen und einzigartigen Datenbank: Sie ist in eine seit Jahren bestens etablierte und vielfach genutzte Kindersitz-Plattform integriert und soll einen bewusstseinsbildenden Beitrag dazu leisten.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse/sicherheit/kinder/autositz/autositz.html
Stand: 28.08.2014