Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Wir greifen nach den Sternen

Wenn die Weltraumsonde „Rosetta“ zur Landung auf dem Kometen „Chury“ ansetzt, steckt eine Menge Österreich in dem Projekt. Am 12. November 2014 setzt Rosetta erstmals in der Menschheitsgeschichte ein Landegerät auf einem Kometen ab. Mit dabei ist auch ein großes Stück rot-weiß-roter Technologie. An Bord von Rosetta befinden sich insgesamt fünf Geräte, die in Österreich oder unter österreichischer Beteiligung entwickelt wurden.

Wir verbinden Menschen – bmvit präsentiert Innovationen aus Österreich

Drei Tage lang haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des bmvit innovative Technologien aus Österreich am Wiener Heldenplatz vorgestellt. Neben Hubschraubern und allerlei militärischem Gerät konnten Tausende Besucher so auch einen Blick auf eine 6 Meter hohe Solarblume werfen, oder die neue Pulswellendiagnostik austesten, die beide vom bmvit gefördert wurden. Am Nationalfeiertag verstärkte Technologieminister Alois Stöger das Team, um den Besucherinnen und Besuchern einen Blick auf die jüngsten Entwicklungen zu ermöglichen.

Stöger beim Österreichisch-Slowakischen Wirtschaftsforum

Verkehrsminister Alois Stöger hat diese Woche gemeinsam mit Bundeskanzler Werner Faymann, Arbeitsminister Rudolf Hundstorfer und Außenminister Sebastian Kurz am Österreichisch-Slowakischen Wirtschaftsforum in Bratislava teilgenommen und dort auch seinen slowakischen Amtskollegen Ján Počiatek getroffen. Im Zentrum der Gespräche stand die grenzüberschreitende Infrastruktur als wichtiger Impuls für die Regionen.

Stöger: „Vom Bestbieterprinzip profitieren alle“

Öffentliche Aufträge sollen nach qualitativen Kriterien an den Best- und nicht unbedingt den Billigstbieter vergeben werden. Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) sorgt gemeinsam mit ASFINAG und ÖBB für faire Auftragsvergaben. Mit dem Bestbieterprinzip soll Lohn- und Sozialdumping in Subunternehmen verhindert werden, gleichzeitig können bei der Vergabe qualitative Kriterien wie Umweltverträglichkeit mit einbezogen werden.

bmvit-Initiative „Kinder sehen die Welt anders“ ausgezeichnet

Die bmvit-Initiative „Kinder sehen die Welt anders“ ist mit dem ORF-Onward für die beste Online-Kampagne des Jahres 2014 ausgezeichnet worden. Das Online-SujetBalance“ siegte in der Kategorie „Social“.

Kinder sehen die Welt anders

Für Kinder ist die Umgebung ein großer Spielplatz, und sie erkunden die Welt mit Begeisterung. Gerade deshalb sind sie im Straßenverkehr besonders gefährdet. Mit der Kampagne "Kinder sehen die Welt anders" schafft das bmvit gemeinsam mit dem KfV mehr Bewusstsein für die Situation von Kindern im Straßenverkehr und verfolgt das Ziel, Erwachsene für mehr Rücksicht und Aufmerksamkeit zu sensibilisieren.

Wichtige Tipps für den sicheren Schulweg

Vor allem die schwächsten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer, unsere Kinder, brauchen besondere Aufmerksamkeit. Wir dürfen nichts unversucht lassen, um sie vor Schaden zu bewahren.

In den ersten Septemberwochen absolvieren wieder zehntausende aufgeregte Taferlklassler und Tafelklasslerinnen ihren ersten Schulweg. Sie müssen, um sicher in die Schule und wieder heim zu kommen, die wichtigen Verkehrs- und Verhaltensregeln im Straßenverkehr beherrschen. Dazu brauchen sie die Unterstützung ihrer Eltern oder anderer engagierter Bezugspersonen.

Breitband-Offensive jetzt:

Ein Masterplan ​zur ​Breitbandförderung

Breitband ist für einen modernen Wirtschaftsstandort genauso wichtig wie das umweltfreundliche Bahnnetz, gut ausgebaute Straßen und die Energienetze. Fast alle Österreicherinnen und Österreicher sind online, 80 Prozent der Bevölkerung und praktisch alle Unternehmen nutzen das Internet. Der Breitbandausbau ist eine wichtige Zukunftsinvestition, die in den kommenden Jahren und Jahrzehnten maßgeblich zum heimischen Wirtschaftswachstum beitragen wird.

Richtig ausgerüstet

Informationen und Tipps zur verkehrssicheren Ausstattung Ihres Fahrrads

Aus Anlass der Novellierung der Fahrradverordnung im Oktober 2013 hat das bmvit eine Publikation herausgegeben, die über die richtige und verkehrssichere Ausstattung Ihres Fahrrades informiert.

Die vorliegende Broschüre fasst die wichtigsten Anforderungen an Ihr Fahrrad kompakt zusammen und soll Ihnen dabei helfen, die wichtigen Funktionen Ihres Fahrrads eigenständig prüfen zu können.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/index.html
Stand: 10.03.2014