Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Technologieministerin Bures gründet mit TU Wien erste Pilotfabrik Österreichs

Die Pilotfabrik dient der praxisnahen Erprobung und Umsetzung von Prototypen, von neuen Produkten und Produktionsprozessen. Weiters wird die Vernetzung einzelner Werkstücke und Anlagen sowie die automatisierte Kommunikation zwischen Lieferanten, Kunden und Fabriken erprobt.

Neue Passagierrechte-Agentur verhilft Reisenden zu ihrem Recht

Egal, ob man mit der Bahn, dem Bus, per Schiff oder im Flugzeug unterwegs ist: Die neue Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte soll Streitfälle rasch und unkompliziert lösen. Durch die einvernehmliche Streitbeilegung können langwierige und teure Rechtsstreitigkeiten vor ordentlichen Gerichten vermieden werden. Reisende sollen auf diesem Weg unkompliziert zu ihrem Recht kommen.

"Mehr Fahrpraxis für mehr Sicherheit"

Bures reformiert Ausbildung für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer

Verkehrsministerin Doris Bures will bei der Führerscheinausbildung die Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer noch stärker auf die tatsächlichen Bedingungen auf den Straßen vorbereiten. "Mehr Fahrpraxis in der Ausbildung bringt mehr Sicherheit im Verkehr", betont Bures. Das besondere Augenmerk liegt auf Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer ab 39 Jahren, die ihren Motorrad-Führerschein erst ab diesem Alter machen und immer öfter in schwere und tödliche Verkehrsunfälle verwickelt sind.

Breitbandmilliarde fixiert -
Ausschreibungen und Ausbau starten 2015

Die Breitbandoffensive kann starten - das ist das Ergebnis des Runden Tischs zum Breitbandausbau. Der Masterplan von Bundesministerin Bures kann endlich in die Umsetzungsphase gehen. Bis 2020 wird eine Milliarde Euro investiert. Das bedeutet ultraschnelles Internet flächendeckend in ganz Österreich.

"Der kleine Fahrradguide“ bietet nützliche Infos rund ums Rad

Sommerzeit ist Fahrradzeit. Damit Radfahrerinnen und Radfahrer sicher unterwegs sind, hat das BMVIT alle wichtigen Informationen im „kleinen Fahrradguide“ zusammengefasst. Die Broschüre ist kostenlos über das Servicebüro und online als Download erhältlich.

Auf insgesamt 32 liebevoll illustrierten Seiten im praktischen Hosentaschenformat finden sich zum Beispiel einfach und verständlich formulierte Tipps zur Fahrraddiebstahl-Prävention, zur richtigen Ausrüstung oder zum Verhalten im Straßenverkehr.

Breitband-Offensive jetzt:

Ein Masterplan ​zur ​Breitbandförderung

Breitband ist für einen modernen Wirtschaftsstandort genauso wichtig wie das umweltfreundliche Bahnnetz, gut ausgebaute Straßen und die Energienetze. Fast alle Österreicherinnen und Österreicher sind online, 80 Prozent der Bevölkerung und praktisch alle Unternehmen nutzen das Internet. Der Breitbandausbau ist eine wichtige Zukunftsinvestition, die in den kommenden Jahren und Jahrzehnten maßgeblich zum heimischen Wirtschaftswachstum beitragen wird.

Bures: Vom technischen Fortschritt müssen alle profitieren

Im steirischen Kapfenberg wurde am 17. Juli 2014 die erste Wohnhausanlage, die erfolgreich zu einem Energie-Plus-Haus saniert wurde, feierlich an ihre Bewohnerinnen und Bewohner übergeben. "Vom technischen Fortschritt müssen alle profitieren. Der Hausbesitz darf und wird keine Voraussetzung für die Nutzung erneuerbarer Energiequellen und der neuesten Technologien sein", so die Ministerin.

Bures: Deutsche „Ausländermaut“ widerspricht EU-Recht

Nach dem Treffen mit Amtskollegen Dobrindt bekräftigte Verkehrsministerin Doris Bures ihre Einschätzung, dass die deutschen Mautpläne europäischem Recht widersprächen. Dies werde durch ein Gutachten des Innsbrucker Rechtsprofessors Walter Obwexer bestätigt.

Bures: Diskriminierung österreichischer AutofahrerInnen nicht akzeptabel

Die vom deutschen Verkehrsminister Alexander Dobrindt präsentierten Maut-Pläne für deutsche Straßen konnten die österreichischen Bedenken nicht ausräumen. „Der Gleichbehandlungsgrundsatz muss eingehalten werden. Wenn das nicht der Fall ist, wird Österreich alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen“, sagt Verkehrsministerin Doris Bures.

Richtig ausgerüstet – der Start in die Fahrradsaison

Aus Anlass der Novellierung der Fahrradverordnung im Oktober 2013 hat das bmvit eine Publikation herausgegeben, die über die richtige und verkehrssichere Ausstattung Ihres Fahrrades informiert.

Die vorliegende Broschüre fasst die wichtigsten Anforderungen an Ihr Fahrrad kompakt zusammen und soll Ihnen dabei helfen, die wichtigen Funktionen Ihres Fahrrads eigenständig prüfen zu können.

Motorradsicherheit

Motorradfahren ist für viele Österreicherinnen/Österreicher nicht nur eine schnelle und komfortable Möglichkeit, um von A nach B zu kommen, sondern oft auch ein wunderbares Freizeitvergnügen.

Das bmvit fördert die Motorradsicherheit und unterstützt alle Motorradfahrerinnen/Motorradfahrer mit einem 20 Euro Bonus für ein Fahrtechniktraining 2014!

Die Aktion wurde bis Ende Juli verlängert!

Kinder sehen die Welt anders

Für Kinder ist die Umgebung ein großer Spielplatz, und sie erkunden die Welt mit Begeisterung. Gerade deshalb sind sie im Straßenverkehr besonders gefährdet. Mit der Kampagne "Kinder sehen die Welt anders" schafft das bmvit gemeinsam mit dem KfV mehr Bewusstsein für die Situation von Kindern im Straßenverkehr und verfolgt das Ziel, Erwachsene für mehr Rücksicht und Aufmerksamkeit zu sensibilisieren.



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/index.html
Stand: 10.03.2014