Service-Navigation

Social-Media-Navigation

Sprach-Navigation


Bundesministerium für
Verkehr, Innovation und Technologie

Repräsentative Umfrage zeigt: Zwei von drei Autofahrerinnen und Autofahrern wollen die Digitale Vignette

Digitale „Schwester“ der Klebeversion kommt mit Vignettenjahr 2018 – 83 Prozent der Befragten sehen darin eine „gute Idee“ – In Kärnten, Steiermark und dem Burgenland kommt die Digitale Vignette am besten an

Mit dem Vignettenjahr 2018, also ab Dezember 2017, bekommt die österreichische Klebevignette eine digitale Schwester. Verkehrsminister Jörg Leichtfried hat den entsprechenden Gesetzesentwurf dem Nationalrat vorgelegt.

Staatspreis Mobilität 2017 - Wirtschaftsmotor Innovation

Innovation schafft Wachstum und Arbeit, und ist die einzige Chance für ein Hochlohnland wie Österreich international wettbewerbsfähig zu bleiben. Unter dem Motto „Wirtschaftsmotor Innovation“ prämiert der Staatspreis Mobilität heuer jene Lösungen und Konzepte, die Österreich in den Bereichen Verkehr und Mobilität auch in Zukunft zur Weltspitze machen werden.

Breitband

Am Valentinstag (14. Februar 2017) startete bereits die zweite Ausschreibungsrunde der Breitbandförderungsprogramme Access und Backhaul. Aus dem Topf der Breitbandmilliarde stehen weitere 140 Millionen Euro an Förderungsmitteln zur Verfügung.

Verkehrsministerium erforscht mit Handy-App Verbesserungspotenzial bei Öffis

Verkehrsministerium, Land Steiermark, Land Kärnten und ÖBB starten im Juni einen Pilotversuch, bei dem bis zu 500 Testpersonen alle öffentlichen Verkehrsmittel in den beiden Bundesländern nützen dürfen. Bei der fünf Monate dauernden Aktion können Besitzerinnen und Besitzer der „Österreich-Card“ der ÖBB im Netz der Verkehrsverbünde fahren, ohne dafür aufzahlen zu müssen. Eine Smartphone-App dient dabei als gemeinsames Ticket für alle Öffis in der Steiermark und Kärnten.

Infrastrukturministerium legt neue Energieforschungsstrategie vor

Österreichische Technologien reif für Weltmarkt machen – 40 Millionen Euro für Vorzeigeregionen

Infrastrukturminister Jörg Leichtfried hat am Donnerstag eine neue Energieforschungsstrategie für Österreich präsentiert. Der besondere Fokus wird jetzt darauf gelegt, österreichische Unternehmen dabei zu unterstützen, saubere Energietechnologien auf den internationalen Markt zu bringen. Damit soll die durch den Klimavertrag von Paris ausgelöste weltweite Nachfrage genützt werden.

Infothek

Lade..



Fundstelle: http://www.bmvit.gv.at/index.html
Stand: 13.04.2015